Rechtsanwältin 
Hildegard Barthel-Seib

 

Pfändungsschutz seit dem 01.01.2012 nur noch über P-Konto


Seit dem 01.01.2012 wird Pfändungsschutz für Kontoguthaben und Verrechnungsschutz für Sozialleistungen und Kindergeld nur für Pfändungsschutzkonten (sogenanntes P-Konto) gewährt.
 
Jeder Kontoinhaber kann bei seinem Kreditinstitut beantragen, dass sein bestehendes Girokonto in ein P-Konto umgewandelt wird. Jede Person darf jedoch nur ein Konto als P-Konto führen.